Categories: Cyber Security

von BVFIS Backoffice

Teilen

Categories: Cyber Security

von BVFIS Backoffice

Teilen

Vor einer Ransomware mit Namen »Royal« warnt aktuell das US-Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste (US Department of Health and Human Services/HHS). Schon seit September 2022 wird das immer häufigere Auftreten dieser Erpressersoftware vor allem im Zusammenhang mit Einrichtungen des Gesundheitswesens beobachtet und kann somit als ernste Bedrohung in diesem Bereich gesehen werden. Hinter »Royal« scheint eine Erpressergruppe mit rein finanziellen Interessen ohne Verbündete oder Kunden zu stehen. Von dieser Gruppe wird behauptet, dass die Daten nicht nur verschlüsselt, sondern Kopien dazu auch im Untergrund zum Verkauf angeboten werden. Am liebsten sollten die jeweiligen Opfer die Daten selbst wieder zurückkaufen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mit der schnell zunehmenden Verbreitung von Bezahl-Apps nehmen auch die Hackerangriffe auf Smartphones in gleichem Maße zu – so lautet das Ergebnis einer Analyse von» Lexis Nexis Risk Solutions« mit dem Namen »Global State of Fraud and Identity Report«. Besonders bei der Abwicklung von finanziellen Transaktionen über Mobilgeräte nutzen die Angreifer mobile Apps als Einfallstor. […]

  • Ende August wurde vom DAX-Konzern Continental noch behauptet, den erfolgten Cyberangriff erfolgreich abgewehrt zu haben. Wie sich jetzt jedoch herausstellt, werden gestohlene Daten des Automobilzulieferers im Darknet für 50 Millionen Dollar zum Kauf angeboten. Der Datenklau wird zwar konzernintern in Zusammenarbeit mit externen Expertinnen und Experten weiterhin mit höchster Priorität untersucht, zu neuen Details will […]

  • Nach offiziellen Angaben nimmt die Bedrohung durch Cyberkriminelle ständig zu. Dennoch vernachlässigt laut dem von der »Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)« und des »Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)« veröffentlichten Digitalbarometer 2022 mehr als jeder Vierte der Bürger in Deutschland grundlegende Maßnahmen für eine bessere IT-Sicherheit. 27 Prozent nutzen nach eigenen […]

  • Datenleck bei Continental Obwohl der Continental-Konzern noch im August erklärte, eine Attacke der Cybergang Lockbit unter Kontrolle zu haben, wurden von Lockbit angeblich inzwischen etwa 40TByte an Daten veröffentlicht. So zumindest verlautet die Mitteilung auf der Erpresser-Website im Darknet. Die Daten sind jedoch nicht verlinkt. Es ist anzunehmen, dass die Verhandlungen zu Lösegeldzahlungen ergebnislos geblieben […]